Völlig unerwartet und plötzlich verstarb Boris Kluge, langjähriges Mitglied und Förderer des SPD-Ortsvereins Eichwalde, am Freitag, den 1. November 2019 im Alter von nur 44 Jahren. In den letzten Jahren war er stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, Wahlkampfmanager während des Bürgermeisterwahlkampfs 2017, lange Jahre Sachkundiger Einwohner in Kultur- und Sozialausschuss der Gemeindevertretung, geschätzter Genosse und Freund. Egal welche Aufgabe er übernahm, er übernahm sie zu 100%. Wir konnten immer auf ihn zählen.


Der Tod von Boris Kluge reißt eine tiefe Lücke in unseren Ortsverein.
Wir trauern um Boris und sprechen seiner Ehefrau, den beiden Kindern und allen anderen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl und unsere Verbundenheit aus.

9. September 2019

Am 1. September haben die Bürgerinnen und Bürger im Land Brandenburg einen neuen Landtag gewählt. Die SPD wurde dabei erneut stärkste Kraft und kann damit weiter den Ministerpräsidenten im Land stellen. Wir als SPD Eichwalde freuen uns aber auch deshalb ganz besonders über die Ergebnisse, weil unser Ortsvereins-Mitglied Tina Fischer erneut als Direktkandidatin für den Wahlkreis 26, zu dem auch Eichwalde gehört, in den Landtag gewählt wurde. Wir wünschen ihr für die kommenden fünf Jahren viel Erfolg in Potsdam und immer ein Ohr an den Interessen der Bürger vor Ort!

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der Landtagswahl dargestellt:

Quelle Grafik: www.dahme-spreewald.info
Quelle Grafik: www.dahme-spreewald.info
Quelle Grafik: https://wahl.tagesschau.de
Quelle Grafik: https://wahl.tagesschau.de
Quelle Grafik: https://wahl.tagesschau.de

02. Juni 2019

Am 26. Mai 2019 haben die Bürgerinnen und Bürger in Eichwalde eine neue Gemeindevertretung gewählt. Auch ein neuer Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald sowie die Abgeordneten für das Europäische Parlament standen zur Wahl.

Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse der drei Wahlen von Ende Mai im Überblick. Das detaillierte Ergebnis inkl. aller Zahlen zur Wahl der Gemeindevertretung in Eichwalde finden Sie HIER online im Amtsblatt Nr. 11/2019 der Gemeinde Eichwalde.

Die detaillierten Ergebnisse der Kreistagswahl 2019 finden Sie HIER in der offiziellen Bekanntmachung des Wahlergebnisses.

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die ihr Kreuz bei der SPD und ihren Kandidatinnen und Kandidaten gesetzt haben, für ihr Vertrauen! Wir werden fleißig arbeiten, um den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden.

15. April 2019

Am 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger in Eichwalde eine neue Gemeindevertretung für ihren Ort, den neuen Kreistag des Landkreis Dahme-Spreewald sowie die Abgeordneten für das Europäische Parlament. Viel Verantwortung also, die am Wahltag mit den Kreuzen eines/einer jeden einzelnen verteilt wird. Deshalb ist es wichtig, seine lokalen Kandidaten zu kennen und sich mit den Vorhaben der Antretenden zu beschäftigen.

Informieren Sie sich deshalb jetzt gleich HIER über die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Eichwalde zur Wahl zur Gemeindevertretung und zur Kreistagswahl. Auch unser Programm für die kommenden Jahre können Sie HIER nachlesen. Wenn Sie Fragen, Anregungen und Hinweise haben, sprechen Sie uns gerne an, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Oder kommen Sie einfach zu einem unserer Veranstaltungstermine, bei denen Sie uns im Mai noch antreffen und persönlich kennenlernen können.


08. März 2019

An vielen Orten fanden anlässlich des Internationalen Frauentags am 08. März 2019 Aktionen und Veranstaltungen statt. Auch in Eichwalde überraschten am Nachmittag Lars Schöpe, Anja Röske, Tina Fischer (alle SPD Eichwalde) und Dominic Lübke (SPD Schulzendorf) jede Menge Frauen mit einer Frauentagsrose und sorgten damit für begeisterte Gesichter. Zum zweiten Mal wurden die Frauentagsrosen in diesem Jahr von den beiden benachbarte SPD-Ortsvereinen in einer gemeinsamen Aktion verteilt. „Wir wollen die Rose als Aufmerksamkeit mit auf den Weg geben. Aber nicht nur als bloßes Geschenk, sondern vor allem als Erinnerung und Mahnung daran, dass noch immer keine vollständige Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in der Gesellschaft erreicht ist.“ so der Tenor der Aktion, der bei den Eichwalderinnen und Eichwaldern bestens ankam.

28. Januar 2019

Die SPD im Landkreis Dahme-Spreewald stellte am Samstag, den 26. Januar 2019 auf ihrer Kreiswahlkonferenz im Dorfgemeinschaftshaus im Königs Wusterhausener Ortsteil Diepensee die personellen Weichen für die anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai. Mit insgesamt 76 Kandidatinnen und Kandidaten in den fünf Wahlkreisen möchte die SPD den Wählerinnen und Wählern ein vielfältiges Personalangebot unterbreiten und setzt neben Erfahrung auch auf neue Gesichter.

Die Unterbezirksvorsitzende Tina Fischer erklärt dazu: „Wir wollen unseren Landkreis weiter voranbringen. Dabei können auf ein starkes Team bauen: Mit den ehemaligen Bürgermeistern Beate Burgschweiger, Bernd Speer, Dieter Freihoff, Bianca Luban und Dr. Lutz Franzke bringen wir viel kommunalpolitisches Know-how und Erfahrung mit. Weiterhin ist es Wertschätzung unserer Arbeit der vergangenen Jahre und ein klares demokratisches Bekenntnis, dass sich auch parteilose Kandidatinnen und Kandidaten bereit erklärt haben die SPD mit ihrer Kandidatur zu unterstützen. Dazu zählen unter anderem Thorsten Kleis und Niko Dorendorf aus Königs Wusterhausen, sowie Heiko Witte aus Zeuthen, Anja Schmidt, Andreas Lehmann und Jochen Brehm aus Bestensee, Siegbert Nimtz aus Heidesee und der ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Schwielochsee, Rainer Hilgenfeld.“

Die Kandidatenlisten der SPD Dahme-Spreewald zeigen, dass sie gesellschaftlich gut vernetzt ist, neben Vereinsvorsitzenden und Feuerwehrleuten kandidieren mit Heiko Piekorz in Lübben auch aktive Betriebsräte und Gewerkschafter. Besonders stolz ist Tina Fischer auf die Vielzahl von jungen Kandidatinnen und Kandidaten: „Wir treten mit insgesamt 19 Kandidatinnen und Kandidaten an, die unter 40 Jahre alt sind, das ist ein Viertel. Der jüngste Kandidat, Lambert Wolff aus Königs Wusterhausen, ist gerade 18 Jahre alt.“ Zu den weiteren jungen Kandidaten gehören unter anderem Dominic Lübke (23) aus Schulzendorf, Florian Hillgruber (19) aus Zeuthen oder Tobias Schröter (25) aus Königs Wusterhausen.

Als Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten treten Tina Fischer im Wahlkreis 1 (Eichwalde, Schulzendorf, Wildau, Zeuthen), Ludwig Scheetz im Wahlkreis 2 (Königs Wusterhausen), Thomas Irmer im Wahlkreis 3 (Bestensee, Mittenwalde, Schönefeld), Sascha Philipp im Wahlkreis 4 (Heidesee, Märkische Heide, Schenkenländchen, Unterspreewald) und Sylvia Lehmann im Wahlkreis 5 (Heideblick, Lieberose/Oberspreewald, Lübben, Luckau) an.

Fischer weiter: „Bei diesem bunten Team haben wir alle einen roten Faden: starker Zusammenhalt, Offenheit und klares Zeichen gegen Hetzer und Angstmacher setzen.“

24. Dezember 2018

„Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm‘ ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.“

Theodor Fontane

… in diesem Sinne wünscht der SPD-Ortsverein Eichwalde Ihnen besinnliche Weihnachten und für das neue Jahr 2019 Licht, Freude und Hoffnung!

27. November 2018

In der SPD Dahme-Spreewald wurden Ende November die Zeichen auf Start gestellt. Die Partei nominierte ihre Direktkandidaten für die Landtagswahlkreise in Dahme-Spreewald. Spannend wurde es vor allem in Wahlkreis 28, der den Süden des Landkreises umfasst und in dem die langjährige Abgeordnete Sylvia Lehmann nicht wieder antrat. Stattdessen bewarben sich mit Sascha Philipp und Dr. Matthias Franck zwei neue Gesichter um das Direktmandat. Im Norden des Landkreises trat unser Eichwalder Ortsvereinsmitglied Tina Fischer, die den Wahlkreis seit 2004 bereits drei Mal direkt geholt hat, wieder an.

Im Landtagswahlkreis 26, der bis auf Königs Wusterhausen alle Nord-Gemeinden des Landkreises umfasst, kennt unsere Kandidatin die Probleme und Sorgen der Menschen ganz genau, wie sie in ihrer Bewerbungsrede klar machte: „Die grünen Themen Bio und Nachhaltigkeit haben hier im Norden eine genau so große Relevanz wie im Südkreis. Regionale Bio-Produkte sind hier stark nachgefragt und ich freue mich, dass wir mit Sascha Philipp zu diesen Themen bald einen erstklassigen Fachmann im Landtag haben.“ Die zentralen Themen des stark wachsenden Nordens hat Tina Fischer auch weiter im Blick: dauerhafte, finanzielle Unterstützung für Kitas und Schulen, für Feuerwehren, Sport und Freizeit und für Infrastruktur auf Straßen und Schienen. Dafür hat sie sich in den letzten Jahren in Potsdam erfolgreich stark gemacht, wie sie in vielen eindrucksvollen Beispielen aufzählen konnte. Die Delegierten aus dem Norden des Kreises nominierten Tina Fischer denn auch einstimmig mit 100 % Zustimmung erneut zu ihrer Direktkandidatin für den Landtag.

Für Sascha Philipp im Süden steht vor allem sein berufliches Metier und seine ländliche Herkunft im Mittelpunkt: „Als Bio-Landwirt habe ich natürlich primär die Themen Landwirtschaft, Bio und Nachhaltigkeit, Umwelt und ländlicher Raum im Fokus. Wir dürfen nicht zulassen, dass wir hier auf dem Land abgehängt werden. Darum und natürlich um alle landwirtschaftlichen Themen will ich mich künftig im Brandenburger Landtag intensiv kümmern.“ so der Bio-Landwirt aus Pretschen in seiner engagierten Bewerbungsrede. Mit 74% der Delegiertenstimmen konnte Sascha Philipp seinen Kontrahenten hinter sich lassen und tritt als SPD-Kandidat im Wahlkreis 28 an.

„Jetzt starten wir durch in einen engagierten Wahlkampf. Norden und Süden des Kreises werden Hand in Hand für ein starkes Landtagswahlergebnis arbeiten.“ so Tina Fischer als SPD-Kreisvorsitzende in ihrem Schlusswort. „Als einer der wirtschaftsstärksten Regionen Ostdeutschlands brauchen wir in Potsdam auch künftig starke Stimmen für unsere Themen. Der Startschuss dafür ist heute gefallen!“

 

04. November 2018

Der SPD-Ortsverein Eichwalde stand beim Thema Grundschulerweiterung von Anfang an und schon seit Jahren immer an der Seite der Grundschuleltern. Die beengte Platzsituation in der Grundschule ist seit Jahren bekannt – leider blieben die Probleme lange liegen. Da nun so schnell wie möglich etwas passieren muss um die Raumsituation zu entspannen, haben wir gemeinsam mit LINKEN und GRÜNEN unsere Forderung in einem Antrag formuliert: es sollen schnellstmöglich Container auf dem Schulgelände aufgestellt werden. Und dann bedarf es im Anschluss einer dauerhaften Lösung! Und zwar auch dies so schnell wie möglich. Wir fordern die Verwaltung auf, rasch und souverän zu handeln um die Situation in der Grundschule endlich wieder zu entspannen. Im Ortsentwicklungsausschuss (06.11.) und im Kultur- und Sozialausschuss (08.11.) geht es Anfang Novemver um das Thema Container und Schulerweiterung. Es muss endlich was passieren!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. September 2018

Beim jährlichen Sommerausklang des SPD-Ortsvereins Eichwalde kamen Mitte September jede Menge Mitglieder bei bestem Wetter zusammen. Bei Kaffee und Kuchen, Bier, Wein, Sekt, Federweißer und Gregrilltem – und natürlich mit vielen verschiedenen, politischen Themen, über die es immer zu sprechen gibt. Blumen gab es vom Eichwalder SPD-Vorsitzenden Christian Könning für die Geburtstagskinder Bärbel Schmidt zum runden 70. Ehrentag und Lars Schöpe zum 51. Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch und auf weiterhin gute Zusammenarbeit im Sinne der sozialdemokratischen Sache!